41. Dresdner Graphikmarkt am 15. und 16. Oktober 2022

 

Endlich wieder ein „richtiger“ Graphikmarkt! Nach zwei Jahren pandemiebedingter Improvisation in Form von Online-Märkten kann der Dresdner Graphikmarkt in diesem Jahr nun tatsächlich wieder an seinem angestammten Ort, im Konferenzzentrum des Deutschen Hygiene-Museums Dresden, stattfinden. Es ist der inzwischen 41. Dresdner Graphikmarkt. 

 


Allerdings - eine Besonderheit gibt es doch: Der Graphikmarkt wird bereits am Wochenende 15. und 16. Oktober stattfinden, also ca. 4 Wochen eher als üblich.

Dieser ungewöhnlich frühe Termin kam zustande, weil im Konferenzzentrum des Deutschen Hygiene-Museums Dresden von Mitte Oktober 2022 bis in das Frühjahr 2023 hinein umfangreiche Bau- und Rekonstruktionsarbeiten stattfinden und deshalb in dieser Zeit keine Veranstaltungen durchgeführt werden können. Wir hoffen dennoch auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher.
Der Graphikmarkt ist am Samstag von 10 - 18 Uhr, am Sonntag von 10 - 16 Uhr geöffnet.

Es gelten die aktuellen Regelungen der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Es wird empfohlen, beim Besuch des Graphikmarktes einen Mund-Nasenschutz zu tragen und die Abstandsregel (1,50 m) einzuhalten.

 

 

90 Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Arbeiten

Wir freuen uns sehr, dass 90 Künstlerinnen und Künstler ihre Beteiligung am 41. Dresdner Graphikmarkt zugesagt haben, trotz des frühen Termins. Viele neue Arbeiten aller druckgrafischen Techniken, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografien und Postkarten, auch Kataloge und Bücher werden zu sehen sein. Das Angebot ist wirklich sehr umfangreich. Da es ein Präsenzmarkt ist, kann jede einzelne Arbeit - in Originalgröße - betrachtet, ins rechte Licht gerückt und natürlich auch gekauft werden. 

Einige der Künstlerinnen und Künstler haben angekündigt, dem Graphikmarkt selbst einen Besuch abzustatten, ist doch der Graphikmarkt auch ein Ort, sich mit Kolleginnen und Kollegen zu treffen, zu fachsimpeln, sich auszutauschen und natürlich auch mit den Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Detaillierte Informationen zu den auf dem 41. Dresdner Graphikmarkt vertretenen Künstlerinnen und Künstlern entnehmen Sie bitte dem Flyer. 

Download
Graphikmarkt-Faltblatt 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

 

Plakat und Editionen zum 41. Dresdner Graphikmarkt

Der langjährigen Tradition folgend wurden auch zum 41. Dresdner Graphikmarkt ein original-grafisches Plakat und zwei Editionsblätter aufgelegt. Diese Arbeiten können nur am Wochenende 15. -16. Oktober direkt auf dem Graphikmarkt erworben werden. 

 

Das Plakat des 41. Dresdner Graphikmarktes schuf der Dresdner Künstler
Klaus Drechsler, eine Vierfarbalgrafie, die in der Druckwerkstatt Dresden von Peter Stephan gedruckt wurde.

Die Samstags-Edition, eine Radierung, ist von der Berliner Künstlerin Katja Lang.

Die Sonntags-Edition, ein Farbholzschnitt, wurde von Michael Hofmann aus Radebeul geschaffen.

Rechtzeitiges Kommen ist zu empfehlen, die Druckauflagen sind klein!


 

Technikpräsentation - Hochdruckverfahren Holzschnitt

Wer sich für grafische Arbeiten interessiert und gern einmal etwas mehr auch zum handwerklichen Teil des Entstehens einer Grafik erfahren möchte, kann dies am Graphikmarktwochenende tun.

Der in Dresden lebende und arbeitende Künstler Brian Curling wird an beiden Tagen die Technik des Hochdruckverfahrens Holzschnitt vorstellen und vorführen. Dies verspricht ein ganz besonderes Erlebnis zu werden.

 

Die Lithografiewerkstatt der HfBK stellt sich vor

Studierenden an der Hochschule für Bildende Künste Dresden stehen im Rahmen ihrer Ausbildung verschiedene Werkstätten und Labore zur Verfügung. Die Lithografiewerkstatt ist eine davon. Sie wird auf dem 41. Dresdner Graphikmarkt mit einer eigenen Präsentation vertreten sein. 

Junge Künstlerinnen und Künstler, die in der Lithografiewerkstatt eine Ausbildung absolvieren oder bereits abgeschlossen haben, stellen im Rahmen der Präsentation die Werkstatt selbst, eine Vielzahl an Utensilien, die für das Entstehen einer Lithografie benötigt werden und natürlich auch die eigenen, in der Lithografiewerkstatt geschaffenen Arbeiten vor. 

Fragen der Graphikmarktbesucherinnen und –besucher sind ausdrücklich erwünscht!

Fachlich begleitet wird die Präsentation von Peter Hofmann, dem Leiter der Lithografiewerkstatt der HfBK, sowie vom Dresdner Künstler Matthias Schroller, Mitglied des Dresdner Graphikmarkt e.V.

 

 

Vorschau

Wir haben hier eine kleine Auswahl der Grafiken zum 41. Dresdner Graphikmarkt zur Vorschau für Sie bereit gestellt.
Die Auswahl wächst stetig, schauen Sie doch mal wieder vorbei.